Deutschland ist Impulsgeber beim Klimaschutz

11.07.2007

Mit einer konstituierenden Sitzung hat in der CDU die Arbeitsgruppe „Klimaschutz“ ihre Arbeit aufgenommen. Ziel der Arbeitsgruppe ist es, eine nachhaltige Entwicklung zu skizzieren, die den wirtschaftlichen und sozialen Wohlstand mit dem Schutz des Klimas und der Umwelt in Einklang bringt. Die Arbeitsgruppe gehört zu der Kommission „Bewahrung der Schöpfung“, die von Hamburgs Erstem Bürgermeister Ole von Beust geleitet wird.

Den Vorsitz der Arbeitsgruppe übernimmt der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Dr. Peter Paziorek, MdB. Er sprach sich für eine führende Rolle Deutschlands auch beim internationalen Klimaschutz aus: „Der globale Klimawandel ist zur ernsten Bedrohung für die Schöpfung geworden. Nun geht es darum, in einem gemeinsamen Kraftakt mit möglichst vielen Industrie-, Schwellen- und Entwicklungsländern dieser Entwicklung entgegenzusteuern. Deutschland hat die Kraft international als Impulsgeber aufzutreten.“
Paziorek sieht den Klimaschutz als eine Querschnittsaufgabe. „Alle können einen Beitrag zur Lösung leisten“, betonte Paziorek. Im Rahmen der Arbeitsgruppe sollen nun die im Grundsatzprogrammentwurf skizzierten Klimaziele mit Leben gefüllt und auf nationaler Ebene konkrete Maßnahmenvorschläge für die CDU entwickelt werden.
Weitere Themenschwerpunkte der Arbeitsgruppe sind internationaler und nationaler Klimaschutz, Anpassungsstrategien an die zu erwartenden regionalen Klimaänderungen, wirksame Maßnahmen zur Energieeinsparung und Energieeffizienz, die erneuerbaren Energien und die Förderung der Biomasse, die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie sowie Konzepte zur Steigerung der Umweltverträglichkeit des Verkehrs.

©2020 Dr. Jörg Geerlings | Impressum | Datenschutz

CDU Neuss