Trendwende geschafft

Trendwende geschafft

VON CHRISTOPH KLEINAU
Neuss Natürlich wurde gepoltert. Das Fischessen der CDU als Veranstaltung zum politischen Aschermittwoch nutzte auch der Stadtverbandsvorsitzende Dr. Jörg Geerlings, um Richtung SPD und deren erst tags zuvor per Akklamation – und nicht durch ordentliche Wahl – auf den Schild gehobenen Bürgermeisterkandidaten Reiner Breuer zu rempeln. Neuss ist eben nicht Berlin, wo die Gegensätze der großen Parteien im Miteinander der großen Koalition zu verschwimmen drohen.


Zur Profilschärfung trat deshalb der sauerländische Bundestagsabgeordnete Hartmut Schauerte an, seit zwei Jahren Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.
Der erwies sich vor 160 Zuhörern im Novotel am Rosengarten als seriöser Makler der Großen Koalition („Man muss im Sinne des Landes machen, was mit der SPD zu machen ist. Danach kann man die alten Streitäxte immer noch ausgraben.“), ohne einen Hehl daraus zu machen, dass er kein Freund dieser Konstellation ist: „Hoffentlich ist das nur eine Durchgangsphase, hin zu einer bürgerlichen Regierung.“
ganzer Artikel
NGZ v. 9.2.2008

2008-02-09T11:46:42+00:009. Februar 2008|