Neuer Biokraftstoff verwirrt Bürger – Mehr Aufklärung tut Not

11.03.2011

Die Verwirrung an den Zapfsäulen ist groß – zu Recht. Fragende Blicke und die Angst davor, vielleicht doch den falschen Kraftstoff getankt zu haben, sind derzeit Alltag an unseren Tankstellen in NRW. Auch in meiner Heimatstadt Neuss lehnen viele Autofahrer den umstrittenen Biokraftstoff Super E 10 ab. Weil sie nicht wissen, ob ihr Auto E 10 verträgt. Oder aus purem Protest, weil der neue Kraftstoff ohne große Aufklärung eingeführt worden ist. Ich meine: Bundesumweltminister Norbert Röttgen hat gut daran getan, die Verbraucher ab sofort an den Tankstellen direkt zu informieren.

Allerdings sind jetzt auch die Kraftstoffhersteller und die Autokonzerne gefragt: Viel zu bedeckt halten sie sich in der Diskussion um Super E 10. Sie verwirren noch zusätzlich durch angebliche Schäden, einen höheren Benzinverbrauch und mögliche häufigere Ölwechsel für Autos, die mit E 10 fahren. Kommunikation heißt auch hier wieder das Zauberwort. Sonst wird die Chance vertan, eine im Grunde gute Sache bereits zu verteufeln, bevor sie überhaupt ihren ersten Geburtstag feiern kann.

©2020 Dr. Jörg Geerlings | Impressum | Datenschutz

CDU Neuss