Dem Anstieg der Taschendiebstähle nicht tatenlos zusehen

Dem Anstieg der Taschendiebstähle nicht tatenlos zusehen

Die Zahlen sprechen für sich. Mit einem starken Anstieg von Taschendiebstählen im Jahr 2013 liegt Neuss deutlich über dem Bundesdurchschnitt gemessen an seiner Einwohnerzahl.

„Der signifikante Anstieg von Taschendiebstählen sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden“, sagt dazu der CDU-Parteivorsitzende Dr. Jörg Geerlings. Er fordert weiter: „Um einen weiteren Anstieg zu verhindern, ist die Polizei aufgefordert, an Verbrechensschwerpunkten stärker Streife zu laufen und in der Innenstadt sowie an Markttagen Präsenz zu zeigen. Auch muss die Bevölkerung stärker für das Problem sensibilisiert werden. Ein Flyer, der auf den Ladentheken der Geschäfte in der Innenstadt ausliegt, könnte die Gefahr des Taschendiebstahls beim Einkauf bewusst machen.

Die immer noch relativ geringen Fallzahlen von Taschendiebstählen zeigen aber auch, dass Neuss weiterhin eine sichere Stadt bleibt, in der es sich zu leben lohnt. Aber gerade deswegen sollten wir Taschendiebstähle und auch Wohnungseinbrüche nicht tatenlos hinnehmen.“

2014-07-17T15:52:54+00:0017. Juli 2014|Tags: , , , |