1975 – 2015: 40 Jahre Kommunale Neugliederung – Diskussionsveranstaltung im Romaneum

1975 – 2015: 40 Jahre Kommunale Neugliederung – Diskussionsveranstaltung im Romaneum

Montag, 22. Juni 2015 Kommunale Neugliederung – Renaissance der kommunalen Selbstverwaltung Pauline-Sels-Saal (Romaneum), Brückstr. 1, Neuss – Beginn: 19.30 Uhr

Wenn in Neuss von der kommunalen Neugliederung 1975 die Rede ist, beschleunigt sich bei manchen der Pulsschlag. Sie alle kennen den liebevoll gepflegten Dualismus zwischen Stadt und Kreis, andererseits wissen wir alle auch um die Sinnhaftigkeit und Funktionstüchtigkeit der Strukturen, die vor 40 Jahren geschaffen wurden. Erinnert sei in diesem Zusammenhang an die Sonderbeilage der NGZ, in der eindrucksvoll präsentiert wurde, was den Rhein-Kreis Neuss als Institution ausmacht. Kurzum: Das Thema unserer nächsten Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, mit der wir an die kommunale Neugliederung und ihre Folgen (nicht nur) für Neuss erinnern, lässt mit Sicherheit niemanden kalt. Ich freue mich deshalb schon jetzt auf Ihr Interesse.

 

Einführung und Moderation: Vorstandsmitglied
Dr. Jörg Geerlings

Diskussion mit den damals politischen Hauptakteuren
Dr. Heinz Günther Hüsch und
Dr. Hans-Ulrich Klose

Veranstaltungsort:
Neuss, Brückstr. 1
Pauline-Sels-Saal im Romaneum

Vor 40 Jahren fand eine kommunale Neugliederung in Nordrhein-Westfalen statt. Die Zahl der Städte und Gemeinden wurde erheblich dezimiert und deren Strukturen verändert. Neuss war hiervon in besonderer Weise stark betroffen, zumal aus der ehemals kreisfreien Stadt eine kreisangehörige im heutigen Rhein-Kreis Neuss wurde. Wie kam es zu dieser für Neuss folgenschweren Entwicklung und was waren die damals vorrangigen Motive, die das Land zu diesen Veränderungen veranlassten? Wie haben sich die Akteure im damaligen Kreisgebiet verhalten? Diesen Fragen vor dem Hintergrund der besonderen Bedeutung der verfassungsrechtlich verankerten kommunalen Selbstverwaltungsgarantie gehen wir in einer Analyse mit Podiumsdiskussion nach. Nach Grußworten sowie einer Einführung durch Vorstandsmitglied Dr. Jörg Geerlings, der zudem die Veranstaltung moderiert, werden wir uns in der Diskussion mit den damals politischen Hauptakteuren Dr. Heinz Günther Hüsch und Dr. Hans-Ulrich Klose diesen auch heute noch relevanten Fragen stellen. Freuen Sie sich schon jetzt auf eine höchst interessante Veranstaltung! Wir bitten Sie um Ihre Anmeldung bis zum Veranstaltungstag unter der Rufnummer 02131/904250 (Stadtarchiv) oder per E-Mail an info@forumneuss.de.

 

 

 

2015-06-19T10:07:37+00:0019. Juni 2015|