Wirtschaft und Soziales gehören zusammen – Jörg Geerlings beim DGB

Wirtschaft und Soziales gehören zusammen – Jörg Geerlings beim DGB

Im Rahmen seiner Zuhörtour besuchte der CDU-Landtagskandidat Dr. Jörg Geerlings den Vorstand des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) Rhein-Kreis Neuss. Der Vorsitzende Udo Fischer begrüßte den gegenseitigen Austausch und schnell wurde intensiv über viele Themen diskutiert.

Schwerpunkte des Gesprächs waren die Sicherheit-, Bildungs- und Wirtschaftspolitik mit ihren verschiedenen Facetten. Udo Fischer begrüßte die Auffassung von Jörg Geerlings, dass die Polizei gestärkt werden müsse. „Wir brauchen mehr Polizeipräsenz und eine bessere Ausstattung unserer Polizeikräfte, die für uns in Neuss im Einsatz sind“, so Geerlings.

Schwerpunkt der Bildungsdiskussion war das Thema Inklusion. Geerlings, der Inklusion unterstützt, sieht noch erheblichen Verbesserungsbedarf bei der Umsetzung, was insbesondere an der Ausstattung der Schulen liegt. „Wir benötigen weiterhin Förderschulen, die mit ihrem Fachwissen nicht zu ersetzen sind“, so Geerlings.

Beim Thema Wirtschaft waren Energie und Industrie 4.0 Themenschwerpunkte. Ebenso diskutierte der DGB-Vorstand intensiv über Arbeitsbedingungen, die aktuelle Lage am Arbeitsmarkt und das Thema Rente. Fischer und Geerlings vereinbarten, die Gespräche fortzusetzen.

Zuhörtour von Jörg Geerlings:

„Unsere Heimatstadt Neuss lebt von ihren vielen engagierten Menschen. Soziale Verbände, Hilfsdienste und Vereine haben in Neuss vielfältige Angebote aufgebaut, die unsere Stadt bereichern. Damit bieten sie den Neusserinnen und Neusser in allen Lebenslagen Unterstützung. Für das unermüdliche Engagement, gerade unserer Ehrenamtler, bin ich dankbar, die mit ihrem Einsatz unsere Stadt liebens- und lebenswert machen.

Im Rahmen meiner Zuhörtour besuche ich diese Verbände, Vereine und Einrichtungen. Ich möchte zuhören, von den Experten und den Betroffenen vor Ort aus erster Hand neue Ideen und deren aktuelle Sorgen erfahren, um sie mit in den Düsseldorfer Landtag zu nehmen.

Denn: Ein genaues Bild, fachkundige Ansprechpartner und das Wissen über die aktuellen Anliegen der Menschen in unserer Heimatstadt bilden die Grundlage dafür, Neuss bestmöglich im Parlament vertreten zu können. Dafür arbeite ich mit vollem Einsatz.“

2017-04-06T13:47:48+00:00 6. April 2017|Tags: , , , , , , , , |