Untersuchungsausschuss zum „Fall Amri“ setzt Zeugenvernehmung fort

Untersuchungsausschuss zum „Fall Amri“ setzt Zeugenvernehmung fort

Der Untersuchungsausschuss I („Fall Amri“) setzt am Montag, 13. November 2017, seine Zeugenvernehmung fort.

Dr. Jörg Geerlings MdL, Vorsitzender des Untersuchungsausschusses I (“Fall Amri”), erklärt hierzu:

„Der Untersuchungsausschuss wird in seiner Sitzung am Montag, 13. November 2017, zwei weitere Zeugen vernehmen. Gehört werden zwei Mitarbeiter der Stadt Rüthen. Anis Amri war in der Zeit vom 30. Juli bis 18. August 2015 unter dem Alias-Namen Mohamed Hassa in der Zentralen Unterkunftseinrichtung des Landes Nordrhein-Westfalen in Rüthen gemeldet.

Die öffentliche Sitzung beginnt um 14 Uhr im Raum E3-D01.“

2017-11-09T15:14:40+00:009. November 2017|Tags: |