„Polizei soll auch in Whatsapp ermitteln dürfen“

„Polizei soll auch in Whatsapp ermitteln dürfen“

Neuss. Bei schweren Straftaten ist Opferschutz höher zu bewerten als Datenschutz, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Jörg Geerlings aus Neuss.

Herr Geerlings, mit dem Jahrestag des Anschlags auf den Weihnachtsmarkt in Berlin gewinnt die Debatte um die Innere Sicherheit wieder an Fahrt. Was bewegt sich in NRW?

Jörg Geerlings Wir haben die Ausbildungskapazitäten bei der Polizei deutlich erhöht: 2300 Anwärter pro Jahr soll es geben, für 2017 wurden diese auch bereits eingestellt. Dazu kommen 500 neue Verwaltungsassistenten pro Jahr, die Polizisten von einfachen, verwaltungstechnischen Tätigkeiten entlasten sollen. Außerdem investieren wir verstärkt in die Ausstattung der Polizei.

Das ganze NGZ-Interview vom Samstag, 9.12.2017 können Sie hier lesen: NGZ-Interview