Kinderfeuerwehr für Neuss

Kinderfeuerwehr für Neuss

Die CDU möchte eine Neusser Kinderfeuerwehr einrichten und hat dazu einen Antrag für die nächste Sitzung des Stadtrates gestellt. In Kinderfeuerwehren werden interessierte Kinder ab dem Alter von sechs Jahren spielerisch an das Thema Brandschutz und die Feuerwehr im Allgemeinen herangeführt und können diese kennlernen. Bei regelmäßigen Gruppenstunden lernen die Kinder auf altersangemessene Art und Weise die Grundlagen der Ersten Hilfe, das Verhalten im Brandfall oder das Absetzen eines Notrufs. Sie erleben Gemeinschaft, erlernen Hilfsbereitschaft und werden in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt.

 

„Die Feuerwehr leistet einen unverzichtbaren Beitrag nicht nur zur Sicherstellung des Brandschutzes, sondern auch für das gesellschaftliche Miteinander in den Stadtteilen. Für den weiteren Bestand der Feuerwehr ist eine frühzeitige Nachwuchswerbung unerlässlich“, erklärt der Neusser Landtagsabgeordnete Dr. Jörg Geerlings einen der Beweggründe. „In knapp 70 Kommunen des Landes gibt es dazu bereits eigene Kinderfeuerwehren. Eine Neusser Kinderfeuerwehr wäre eine hervorragende Ergänzung zur bereits bestehenden Jugendfeuerwehr. Innerhalb der Feuerwehr gibt es bereits erste Überlegungen dazu, die wir jetzt politisch unterstützen wollen.“

 

Geerlings verweist außerdem darauf, dass die Landesregierung die Gründung von Kinderfeuerwehren unterstützt: „Im Jahr 2018 steht landesweit 1,25 Millionen Euro zur Verfügung – Geld, mit dem über den Verband der Feuerwehren Nordrhein-Westfalen e.V. spezielle Schulungen für die ehrenamtlichen Betreuer der Kinderfeuerwehren und sogenannte Start-Up-Pakete finanziert werden können.“

2018-04-11T16:27:58+00:0011. April 2018|Tags: , , , , |