Geerlings: NRW-Sportstättenprogramm für Hallensanierungen nutzen

Geerlings: NRW-Sportstättenprogramm für Hallensanierungen nutzen

300 Millionen wird das Land Nordrhein-Westfalen in den kommenden Jahren für die Sanierung von Sportstätten ausgeben. Das Programm „Moderne Sportstätte 2022“ will der Neusser Landtagsabgeordnete Dr. Jörg Geerlings (CDU) dazu nutzen, die Neusser Sporthallen auf Vordermann zu bringen.

„Seit Jahren hat sich im ganzen Land ein Sanierungsstau gebildet, den die Landesregierung nun endlich behebt. Noch nie hat es in Nordrhein-Westfalen eine so hohe Förderung für den Sport gegeben“, freut sich Geerlings. „Nachdem die Stadt Neuss zuletzt massiv in den Neubau von Freiluftanlagen investiert hat, ist es nun Zeit, speziell die Hallen in den Blick zu nehmen.“ Neben dem Ausbau der Ludwig-Wolker-Anlage zum Leichtathletik-Zentrum baut die Stadt mehrere Kunstrasenplätze.

Das Landesprogramm unterstützt Modernisierung, Instandsetzung, energetische Sanierung und barrierefreien Ausbau von Sportanlagen, soweit sie Sportvereinen gehören oder ihnen von Kommunen zur Verfügung gestellt werden. Bis zu 100 Prozent der förderfähigen Kosten werden vom Land getragen. Dabei handelt es sich um einen echten Zuschuss, keinen Kredit.

Geerlings will nun auf die Sportvereine und Sportverbände zugehen, um mit ihnen über einen möglichst zielgerichteten Einsatz der Fördermittel zu sprechen.