CDU-Politiker besuchten 72-Stunden-Aktion

„Uns schickt der Himmel“ – Unter diesem Motto haben Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in ganz Deutschland drei Tage lang Gutes getan. Deutschlandweit engagierten sich rund 85.000 Menschen bei der vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) ins Leben gerufenen Wohltätigkeitsaktion.

Besuch bekamen die vor Ort engagierten Gruppen von Politikern der CDU. Der Neusser Bundestagsabgeordnete Hermann Gröhe und der Jugendpolitiker Thomas Kaumanns konnten der Katholischen jungen Gemeinde (KjG) Hoisten erleben, wie sie das Außengelände des örtlichen Kindergartens mit einem lehrreichen Kräutergarten verschönern. Und sie begegneten der Pfarrjugend St. Cornelius aus Erfttal, die im Klostergarten des Immaculata-Klosters aktiv war. Begleitet wurden die beiden von der Bundesvorsitzenden Lisi Maier, mit der Gröhe als Kirchenbeauftragter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Austausch steht, und vom BDKJ-Diözesanvorsitzenden Volker Andres. Auch der Landtagsabgeordnete Dr. Jörg Geerlings besuchte am Samstag eine Gruppe: er traf den Pfadfinderstamm Malteser, der das Haus Barbara der St. Augustinus-Behindertenhilfe verschönert hat.

Gröhe dankte den jungen Menschen: „Drei Tage lang haben die Jugendlichen auf Freizeit verzichtet und sich für einen guten Zweck engagiert. Sie haben sich selbstlos eingesetzt und hatten – davon habe ich mich überzeugt – selbst viel Spaß dabei. Dieser Einsatz ist vorbildlich und verdient unser aller Dank.“ Für Kaumanns ist die 72-Stunden-Aktion die Spitze eines Eisbergs, mit der das alltägliche Engagement der Jugendverbände einmal besonders sichtbar wird. „Ich bin froh, dass wir in Neuss so viele engagierte Jugendverbände haben. Sie sind fester Bestandteil der sozialen Großstadt Neuss“, so der Jugendpolitiker.

Ehrenamt, Jugend, Kinder, Neuss, Soziales

©2019 Dr. Jörg Geerlings | Impressum | Datenschutz

CDU Neuss