Land erhöht Zuweisungen: 12,5 Millionen für Neuss

Die Stadt Neuss kann im kommenden Jahr mit rund 12,5 Millionen pauschalen Zuweisungen des Landes rechnen. Das sind noch einmal rund 200.000 Euro mehr als in der ersten Modellrechnung im Sommer angekündigt.

Genau 12.477.839,77 Euro wird das Land der Stadt zur Verfügung stellen. Diese Summe setzt sich zusammen aus der Aufwands- und Unterhaltungspauschale, der allgemeinen Investitionspauschale, der Schulpauschale und der Sportpauschale.

„Das Land bleibt ein verlässlicher Partner für unsere Stadt“, freut sich der Neusser Landtagsabgeordnete Dr. Jörg Geerlings. „Zum wiederholten Male entlastet die neue schwarz-gelbe Landesregierung die Kommunen und hält damit ihre Zusage einer kommunalfreundlichen Politik ein.“

Im kommenden Jahr entspricht der kommunale Anteil an den Einnahmen des Landes aus seinem Anteil an der Körperschaft-, der Einkommen- und der Umsatzsteuer erstmals seit 2006 wieder „echten“ 23 Prozent. Die Landesregierung hat darüber hinaus entschieden, vollständig auf den Vorwegabzug zur Finanzierung des „Stärkungspakt Stadtfinanzen“ zu verzichten. Das Ergebnis: mehr Geld für die Kommunen.

Finanzen, Gemeindefinanzierungsgesetz, Haushalt, Kommunalfinanzen, Landtag

©2019 Dr. Jörg Geerlings | Impressum | Datenschutz

CDU Neuss