Soforthilfen für Kleinunternehmen: Nordrhein-Westfalen ergänzt Zuschüsse des Bundes

24.03.2020

Um kleinen und mittleren Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Solo-Selbstständigen und Freiberuflern in der Corona-Krise zu helfen, hat die Bundesregierung umfangreiche Hilfen beschlossen. Kleinunternehmen erhalten direkte Zuschüsse in Höhe von 9.000 Euro (bis fünf Mitarbeiter) und 15.000 Euro (bis zehn Mitarbeiter).
 
Nordrhein-Westfalen wird diese Corona-Soforthilfen schnellstmöglich an die Unternehmen weiterreichen. Darüber hinaus plant die Landesregierung das Sofortprogramm des Bundes aufzustocken und zusätzlich Unternehmen mit 10 bis 50 Beschäftigten Zuschüsse in Höhe von 25.000 Euro zahlen.

Dazu erklärt der Neusser Landtagsabgeordnete Dr. Jörg Geerlings (CDU): „Die kleinen und mittleren Unternehmen sind das Rückgrat der heimischen Wirtschaft, auch hier bei uns in Neuss. Nahezu die Hälfte der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist in diesen Betrieben beschäftigt. Die umfassenden Hilfen des Bundes und die Ergänzung des Landes bewahren die Unternehmen vor Liquiditätsengpässen und helfen ihnen, bewährtes Personal zu halten.“

©2020 Dr. Jörg Geerlings | Impressum | Datenschutz

CDU Neuss