Hauptbahnhof und Umfeld sollen attraktiver werden

30.07.2020

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Hermann Gröhe trafen sich Werner J. Lübberink, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für das Land NRW, Dr. Jörg Geerlings, Landtagsabgeordneter und Jan-Philipp Büchler, CDU-Bürgermeisterkandidat, am Neusser Hauptbahnhof, um über die Situation und Entwicklungsperspektiven des Bahnhofs und des gesamten Umfeldes zu sprechen.

„Der Neusser Hauptbahnhof muss ein zukunftsfähiges Mobilitätszentrum werden, wozu beispielsweise auch Car Sharing-Angebote und E-Ladestationen gehören. Hier bestehen Kooperationspotenziale zwischen Stadtwerken und Deutsche Bahn“ beschreibt Jörg Geerlings die Rolle des Hauptbahnhofs in der Zukunft. „Das Land hat dazu eine ganze Reihe von Förderprogrammen aufgelegt, die Neuss nutzen kann und muss.“ Das Land fördert unter anderem die Modernisierung des Bahnhofs und die städtebauliche Erneuerung des gesamten Viertels um den Hauptbahnhof herum.

„Es kann uns in Neuss mit einer guten und engagierten Zusammenarbeit zwischen Deutschen Bahn, dem Land NRW, der Stadt Neuss und den Stadtwerken sowie dem VRR gelingen, endlich nachhaltige Verbesserungen umzusetzen“, bewertet Hermann Gröhe die Entwicklungsperspektiven.

„Die Gestaltung des neuen INBUS-Viertels bietet eine großartige Chance, die gesamte Situation rund um den Neusser Hauptbahnhof zu verbessern“, freut sich Jan-Philipp Büchler „und dabei sowohl den Übergang zur Furth als auch die Krefelder Straße intensiv einzubeziehen und attraktiver zu machen. Das wird uns durch eine intensive Zusammenarbeit auf allen Ebenen gelingen und dafür setze ich mich ein.“

©2020 Dr. Jörg Geerlings | Impressum | Datenschutz

CDU Neuss