9,4 Millionen Euro an Neusser Kliniken: Für eine gute medizinische Versorgung

19.08.2020

Mit einem landesweiten Sonderinvestitionsprogramm stellt die NRW-Landesregierung zusätzlich eine Milliarde Euro für Krankenhäuser und Pflegeschulen zur Verfügung.  Insgesamt 750 Millionen Euro davon kommen dabei den Krankenhäusern zugute. Mit der Förderung hält die NRW-Koalition ihr Versprechen, sich für eine nachhaltige und flächendeckende medizinische Versorgung einzusetzen.

Der Neusser Landtagsabgeordnete Dr. Jörg Geerlings (CDU) begrüßt die Förderungen: „Letztendlich profitiert unsere gesamte Region von dem zusätzlichen Geld für unsere Neusser Krankenhäuser“.

Das Lukaskrankenhaus, das Johanna-Etienne-Krankenhaus sowie das St. Alexius-/St. Josef-Krankenhaus erhalten rund 9,4 Millionen Euro Zuschüsse. Mit diesen dringend benötigten zusätzlichen Förderungen sind nun umfassende Sanierungen und Modernisierungen möglich.

„Gerade die Corona-Krise lehrt uns, wie wichtig ein funktionsfähiges Gesundheitssystem ist. Diese Krise lässt sich nur dank des unermüdlichen Einsatzes unserer Pflegekräfte und Ärzte so gut bewältigen. Die Investitionen des Landes helfen dabei, dass Neuss auch für zukünftige Krisen gut gewappnet ist“, so Geerlings.

©2020 Dr. Jörg Geerlings | Impressum | Datenschutz

CDU Neuss