Sommertour 2020: Geerlings besucht Elektro Prechters

17.08.2020

Mit fast 1,2 Millionen Beschäftigten und einem Jahresumsatz von mehr als 132 Milliarden Euro sind Handwerksbetriebe ein Motor für die Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen. Grund genug für den Landtagsabgeordneten Dr. Jörg Geerlings (CDU) sich mit zusammen mit dem Neusser Bürgermeisterkandidaten Jan-Philipp Büchler (CDU) und dem Neusser Elektrobetrieb Prechters über die aktuelle Situation und Auswirkungen der Corona-Krise auszutauschen.

„Mit den ersten Entfesselungspaketen haben CDU-Landesregierung und NRW-Koalition bereits wichtige Impulse für unsere Handwerkswirtschaft gesetzt. So wurde zum Beispiel die sogenannte „Hygiene-Ampel“ abgeschafft und die elektronische Gewerbeanmeldung eingeführt. In der aktuellen Situation stehen die Betriebe aber vor ganz neuen Aufgaben und Herausforderungen. Bei Elektro Prechters ist es eindrucksvoll gelungen, sich den coronabedingt veränderten Rahmenbedingungen anzupassen. Die Kunden vertrauen den innovativen Unternehmern Jochen und Wilhelm Prechters auch in der Krise uneingeschränkt. Besonders freut es mich, dass sich die Firma von der Politik in dieser Zeit gut informiert fühlte.“ „Ich weiß leider auch, dass viele Betriebe in der Krise unverschuldet in existenzielle Schwierigkeiten geraten sind. Das Land Nordrhein-Westfalen bietet hier vielfältige Unterstützung“, ergänzt Geerlings.

„Fachkräftesicherung, die Umsetzung von Innovationen und Investitionen und die Digitalisierung stehen beispielhaft für viele Herausforderungen des Handwerks. Die Bedeutung von Mittelstand und Handwerk erfordert Rahmenbedingungen, die die Wettbewerbsfähigkeit stärkt. Hier sehe ich deutliches Potential für Neuss die Standortfaktoren zu verbessern. Erreichbarkeit des Kunden durch verbesserte Verkehrslenkung und moderne Mobilitätskonzepte vor allem im Bereich von E-Mobilität können die Betriebe beispielsweise deutlich entlasten“, sieht Jan-Philipp Büchler, CDU-Bürgermeisterkandidat, wichtige Aufgaben für die Zukunft.

Dem kann Geschäftsführer Jochen Prechters nur zustimmen. „Verkehrsprobleme betreffen uns direkt. Unsere Mitarbeiter benötigen für den Weg zum Betrieb vielfach lange und die Fahrten zum Kunden sind durch zahlreiche unkoordinierte Baustellen im Stadtgebiet und die Überlastung der Straßen oft sehr zeitaufwendig.“ „Hier wünschen wir uns eine zukunftsorientierte Politik mit innovativen Ideen“, ergänzt Seniorchef Wilhelm Prechters, stellvertretender Obermeister der Elektroinnung im Rhein-Kreis Neuss und stellvertretender Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Krefeld Viersen Neuss. 

Innovatives Denken ist für die Firma Prechters Alltag. Nachhaltigkeit und ökologische Gesichtspunkte stehen dabei im Vordergrund. „Wir engagieren uns stark im Ausbau des Ladenetzes für Elektroautos im öffentlichen und privaten Bereich, im energiesparenden Hausausbau und im Bereich intelligenter Haussysteme“, umreißt Jochen Prechters einige aktuelle Schwerpunkte seiner Arbeit.

©2020 Dr. Jörg Geerlings | Impressum | Datenschutz

CDU Neuss