Ausbau A57 bei Reuschenberg und Selikum: Pläne liegen aus

06.09.2020

Die Autobahn 57 soll in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden. Jetzt liegen die Pläne für den Abschnitt zwischen dem Autobahnkreuz Neuss-West und der Anschlussstelle Neuss-Hafen aus. Interessierte Bürger können die Pläne einsehen und Einwendungen erheben.

Zurzeit stehen Autofahrern sechs Fahrstreifen zur Verfügung. In Zukunft soll ein zusätzlicher Verflechtungsstreifen je Fahrtrichtung für einen besseren Verkehrsfluss sorgen. Zum Schutz der Anwohner vor Lärm sollen bis zu neun Meter hohe Lärmschutzwände gebaut werden, außerdem kommt im gesamten Ausbaubereich sogenannter Flüsterasphalt zum Einsatz.

Die Planunterlagen – dabei handelt es sich um eine zweite, bereits überarbeitete Fassung – liegen bis zum 11. September 2020 im Neusser Rathaus zur Einsichtnahme aus. Darüber hinaus sind sie auf der Homepage der Bezirksregierung einsehbar: http://url.nrw/offenlage

Einwendungen gegen das Vorhaben können bis spätestens 25. September 2020 bei der Bezirksregierung Düsseldorf erhoben werden.

©2020 Dr. Jörg Geerlings | Impressum | Datenschutz

CDU Neuss