CDU-Kreispartei bereitete Bezirksversammlung Niederrhein vor:

CDU-Kreispartei bereitete Bezirksversammlung Niederrhein vor:

– Elisabeth Füßgen, Lutz Lienenkämper und Dr. Jörg Geerlings kandidieren für den Bezirksvorstand –
Anlässlich ihrer jüngsten Vorstandssitzung bereitete die CDU im Rhein-Kreis Neuss die nächste Bezirksversammlung der CDU Niederrhein vor, die am 24. November in Krefeld stattfindet und bei der die Wahlen des Bezirksvorstandes stattfinden. Dabei wird sich auf Vorschlag des CDU-Kreisverbandes Kleve auch der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Ronald Pofalla, erneut um das Amt des Vorsitzenden der CDU des zweitgrößten nordrhein-westfälischen Bezirksverbandes bewerben.


Einstimmig nominierte der Vorstand der CDU im Rhein-Kreis Neuss die Vorsitzende der Frauen Union, Elisabeth Füßgen, den Vorsitzenden der CDU-Kreistagsfraktion und Landtagsabgeordneten, Lutz Lienenkämper, sowie den Vorsitzenden der CDU des Stadtverbandes Neuss, Dr. Geerlings, als Beisitzer für den niederrheinischen Bezirksvorstand. Mit Elisabeth Füßgen und Lutz Lienenkämper, so Kreisvorsitzender Hermann Gröhe, bewerben sich „zwei in der Bezirksverbandsarbeit bewährte Kräfte erneut um die Vorstandsmitgliedschaft“. Als langjährige Vorsitzende der Frauen Union im Rhein-Kreis Neuss habe sich Elisabeth Füßgen auch in der Frauen Union des Bezirksverbandes seit Jahren engagiert und daher auch in der Bezirkspartei insgesamt ein hohes Ansehen. Mit Lutz Lienenkämper, der der Vorsitzende der Kreistagsfraktion im größten Kreis am Niederrhein sei und der erst jüngst zum wirtschaftspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion gewählt wurde, werde das „regional- und wirtschaftspolitische Profil der CDU Niederrhein deutlich unterstrichen“.
Erstmalig kandidiert Dr. Jörg Geerlings für den CDU-Bezirksvorstand. Hermann Gröhe, der bislang als dritter Vertreter der CDU im Rhein-Kreis Neuss Beisitzer im CDU-Bezirksvorstand war, verzichtete auf eine erneute Kandidatur, zumal er als CDU-Kreisparteivorsitzender und Mitglied des nordrhein-westfälischen CDU-Landesvorstands ohnehin Zugang zu den Sitzungen des CDU-Bezirksvorstands habe. Für seine Nachfolge schlug Hermann Gröhe Dr. Jörg Geerlings vor, der „als stellvertretender Vorsitzender der Jungen Union im Bezirksverband Niederrhein bereits heute über erhebliches politisches Gewicht am Niederrhein verfügt“. Außerdem sei es wichtig, dem größten Stadtverband der CDU im Bezirksverband Niederrhein eine unmittelbare Vertretung im Vorstand der Bezirkspartei zu ermöglichen.

2006-10-20T10:52:51+00:00 20. Oktober 2006|