ZIN und Förderverein „Nüsser Pänz“ sammeln für Spielplätze

ZIN und Förderverein „Nüsser Pänz“ sammeln für Spielplätze

v.l.n.r. ZIN-Vorsitzender Christoph Napp-Saarbourg, Jörg Geerlings und Thomas Kaumanns (beide "Nüsser Pänz")

v.l.n.r. ZIN-Vorsitzender Christoph Napp-Saarbourg, Jörg Geerlings und Thomas Kaumanns (beide „Nüsser Pänz“)

„Nüsser Pänz“ – das ist Neusser Platt und bedeutet „Neusser Kinder“. Viele Spielplätze wurden vor 30 bis 40 Jahren gebaut, als zahlreiche junge Familien nach Neuss zogen und auch Wohngebiete neu entstanden. Mittlerweile sind sie ein wenig in die Jahre gekommen. Rutsche, Schaukel, Klettergerüst und Sandkasten sind oft die einzigen Spielmöglichkeiten, nicht selten ist da einfach „der Lack ab“. Gerade in finanziell schlechteren Zeiten soll es für diese Kinder interessante Möglichkeiten zum Spielen und zur sozialen Kontaktaufnahme geben. Mit den Beiträgen der Mitglieder und mit Spenden von Bürgerschaft oder Unternehmen will der Förderverein dazu beitragen.

ZIN freut sich, ab dieser Woche mit der einmonatigen Spendensammlung in 150 Neusser Geschäften dieses Ziel unterstützen zu können. Sowohl die Innenstadt als auch das Rheinparkcenter sind beteiligt. Am verkaufsoffenen Sonntag, dem 29. November, wird sich der Förderverein auf dem Weihnachtsmarkt präsentieren.

2015-11-04T13:31:57+00:00 4. November 2015|