Aktuelle Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt: Heike Troles und Jörg Geerlings tauschten sich mit Geschäftsführerin der Bundesagentur für Arbeit Mönchengladbach aus

Aktuelle Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt: Heike Troles und Jörg Geerlings tauschten sich mit Geschäftsführerin der Bundesagentur für Arbeit Mönchengladbach aus

„Arbeiten im Zeitalter der Digitalisierung bedeutet lebenslanges Lernen.“ Darüber waren sich Angela Schoofs von der Bundesagentur für Arbeit, Heike Troles MdL und Dr. Jörg Geerlings MdL bei Ihrem Treffen im Düsseldorfer Landtag einig. Schwerpunkte des Gespräches waren die Vorteile des dualen Ausbildungssystems und wie Digitalisierung als eine der größten Herausforderungen der Zukunft auf dem Arbeitsmarkt gemeistert werden sollte.

Im Rahmen ihres Besuchs erläuterte Frau Schoofs, welche Veränderungen im Einzelnen die Digitalisierung für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Land bedeutet und wie junge Menschen am besten auf die moderne Arbeitswelt vorbereitet werden können.

Jörg Geerlings betonte sein Vertrauen in das duale Bildungssystem, das jungen Menschen einen praxisorientierten Zugang zu den Themen des im Wandel begriffenen Arbeitsmarktes bietet und daher im Fokus unseres Ausbildungssystems bleiben muss.

Heike Troles, frauenpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, sprach dabei die Situation für Frauen auf dem Arbeitsmarkt, insbesondere Lohnunterschiede, an.

„In den nächsten Jahren und Jahrzehnten werden sich viele Chancen durch die Digitalisierung bieten und wir als CDU wollen unser Land fit für die Zukunft machen“, sagten Troles und Geerlings nach dem Treffen. „Im europaweiten Wettbewerb wollen wir dabei mit hervorragend ausgebildeten Arbeitnehmern sowie einer modernen Infrastruktur punkten. Deshalb werden wir uns als CDU intensiv um den Ausbau der digitalen Infrastruktur im Land kümmern und das System der dualen Ausbildung nachhaltig fördern.“

Trotz des robusten und stabilen Arbeitsmarktes mit Rekordbeschäftigung gelte es Herausforderungen zu lösen, wie etwa die Langzeitarbeitslosigkeit. Weitere Themen des Treffens waren die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt sowie der wachsende Personalbedarf in der Pflege.

2017-09-07T16:52:58+00:00 7. September 2017|Tags: , , , |