Sieger im Landeswettbewerb: 60.000 Euro Preisgeld für kulturelle Bildung

24.11.2020

Neuss gehört zu den Siegern des Wettbewerbs „Kommunale Gesamtkonzepte für Kulturelle Bildung“ und erhält vom Land Nordrhein-Westfalen ein Preisgeld in Höhe von 60.000 Euro. Die Stadt gehört damit zu den landesweit nur fünf Kommunen und zwei Landkreisen, die von einer Fachjury ausgezeichnet werden.

In der Begründung der Jury heißt es: „Die Zusammenarbeit der Bereiche Kultur, Schule und Bildung ist in Neuss seit vielen Jahren selbstverständlich, aber nie zur Routine geworden. Neue Herausforderungen werden angenommen und mit der Stadtgesellschaft zusammen gestaltet. So wird das wichtige Thema ‚Interkulturalität‘ nicht als zusätzlicher Punkt betrachtet, sondern systematisch in alle bestehenden Programme und Maßnahmen eingearbeitet. Auch die Ideen und Überlegungen zur Digitalisierung in der Kulturellen Bildung überzeugen durch sorgfältiges, konzeptionelles Vorgehen. Digitalisierung wird weder als auferlegter Zwang angesichts der aktuellen Bedingungen, noch als Befreiung von überkommenen Kunst- und Kulturpraktiken gesehen. Selbstbewusst, offen und experimentierfreudig nimmt die Stadt Neuss die Chancen und Risiken in den Blick.“

Der Neusser Landtagsabgeordnete Dr. Jörg Geerlings (CDU) gratuliert: „Der große persönliche Einsatz vieler Akteure in der Neusser Kulturlandschaft hat die Fachjury überzeugt. Bei uns in Neuss setzen sich viele mit Leidenschaft für die kulturelle Bildung ein. Ihnen allen gratuliere ich herzlich. Ich danke ihnen für das Engagement und hoffe, dass Neuss auch in Zukunft ein Leuchtturm der Kulturlandschaft in Nordrhein-Westfalen bleibt.“

Mit den Fördermitteln des Landes in Höhe von 60.000 Euro kann die Stadt ihre Arbeit am kommunalen Gesamtkonzept ohne Wettbewerbsdruck für drei Jahre fortsetzen.

©2020 Dr. Jörg Geerlings | Impressum | Datenschutz

CDU Neuss