EU-Schulprogramm Nordrhein-Westfalen: Acht Neusser Schulen erhalten kostenlos Obst und Gemüse

EU-Schulprogramm Nordrhein-Westfalen: Acht Neusser Schulen erhalten kostenlos Obst und Gemüse

Zum Schuljahr 2018/2019 kommen acht Neusser Schulen in den Genuss von staatlich gefördertem Schulobst und -gemüse. Erstmals nimmt die Friedrich-von-Bodelschwingh Schule an dem Programm teil. Die Finanzierung erfolgt durch die Europäische Union und wird durch das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt. Die teilnehmenden Schulen erhalten dreimal in der Woche kostenlos Obst und Gemüse und unterstützen das Programm durch pädagogische Begleitmaßnahmen zur Ernährungsbildung.

Der Neusser Landtagsabgeordnete Dr. Jörg Geerlings (CDU) sagt dazu: „Eine gesunde Ernährung ist für Kinder und Jugendliche ganz generell, aber besonders auch im Schulalltag wichtig. Das EU-Schulprogramm für Obst und Gemüse ist eine Erfolgsgeschichte. Es bringt Vitamine und Ballaststoffe auf den Speiseplan und die Schülerinnen und Schüler auf den Geschmack. Im begleitenden Unterricht lernen sie, was eine ausgewogene Ernährung ausmacht. Gemeinsam in der Schulklasse frisch verzehrt, lernen Kinder Lebensmittel wertzuschätzen und erleben, wie schmackhaft gesunde Ernährung ist.“

 

Die acht Schulen in Neuss, die am Programm teilnehmen, sind:

  • Herbert-Karrenberg-Schule
  • Karl-Kreiner-Schule
  • Michael-Ende-Schule
  • Münsterschule
  • Schule am Nordpark
  • Die Brücke
  • Gemeinschaftsgrundschule Kyburg
  • Friedrich-von-Bodelschwingh Schule
2018-06-25T14:11:09+00:0025. Juni 2018|Tags: , , , , , , |