Junge Gruppe: Die TV-Übertragung der Beratungen zum Landeshaushalt ist bürgernah und stärkt die Demokratie

Junge Gruppe: Die TV-Übertragung der Beratungen zum Landeshaushalt ist bürgernah und stärkt die Demokratie

Quelle: CDU Deutschlands

Die Junge Gruppe der CDU-Fraktion im Landtag von Nordrhein-Westfalen hat die Ankündigung des WDR begrüßt, die finale Haushaltsdebatte des Landtags am morgigen Mittwoch ab 10 Uhr live zu übertragen.  „Wir wissen die Aufmerksamkeit des WDR zu schätzen und freuen uns darüber, dass die Bürgerinnen und Bürger eine der wichtigsten Entscheidungen in unserem Land live begleiten können“, so Jörg Geerlings, Vorsitzender der Jungen Gruppe.

Der Zusammenschluss der jüngeren Abgeordneten in der CDU-Landtagsfraktion setzt sich für eine Öffnung der Parlamentarismus und häufigere TV-Übertragungen aus den Landesparlamenten ein. „Die meisten Bundestagsdebatten können live im Fernsehen verfolgt werden. Im Sinne einer lebendigen Teilhabe von Bürgerinnen und Bürgern an der demokratischen und parlamentarischen Kultur in Nordrhein-Westfalen sollte der WDR prüfen, ob eine regelmäßigere Live-Berichterstattung aus dem Landtag möglich ist“, sagte Andrea Verpoorten, Mitglied der Jungen Gruppe und medienpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion.

2011-05-17T19:46:54+00:0017. Mai 2011|Tags: , , |